Lernumgebung

Nach dem Einloggen als Gast bei lms.tu-berlin.de sind wir mittendrin in der Energie und Prozesstechnik. Und erfahren anhand von Arbeitsmaterialien allerhand Wissenswertes über Heizmittel beziehungsweise sonstigem ingenieurwissenschaftlichem Schnickschnack, den wir uns nie zu fragen gewagt hätten.

Dies ist eine Seite eines Wärmeübertrager Herstellers, der nette Bilder von einem recht großen Rohrbündelverdampfer auf seine Webseite gestellt hat.

[via]

Hochleistungs-Blues

Die obligatorische Einladung zur Party (nein, nicht die von Bruni/Sarkozy), dafür aber auch schon morgen abend. Im Prinzip fängt ja am Donnerstag das WE an. Für die kosmopolitische SecondLife-Jugend auf jeden Fall. Bin leider selbst aus dem Alter raus, denke ich mal.

Hey everybody!
Feelin‘ lowdown? tired? lonesome? broke?
…well, why don’t you come up to the
HIGH END BLUES & SOUL LOUNGE and have a little
fun? It’s free…
See you soon!

For more information, print out the flyer, or read on …

Hochleistungs-Blues weiterlesen

Child Protection

Aus Köln mal wieder wie so ein Tatort vom Kaliber „Prädikat Besonders Wertvoll“. Nachdem der pädophile Paul Keller nach 12 Jahren Haft freikommt, landet er schon bald erstochen im Müllcontainer. Seine holzgedrechselte Spielzeuglokomotive sehen wir noch kurz im Waschsalon bei der vorurteilsbelasteten (Beinahe-)Schwägerin, aber auch sonst wollte keiner der Mitbürger, am wenigsten die eigenen Familienangehörigen, der von Dr. Strachov angeleierten Resozialisierung behilflich sein. Eher spielt Kevins Vater Stefan Maywald mithilfe von Daniel Günter den Privatdetektiv. Die fangen dann auch so einen von diesen perversen DVD-Dealern. Nur hat wohl den Mord damals der Bademeister als Kind aus Eifersucht selbst verübt (wird mal wieder per obligatorischer DNA-Analyse aufgeklärt), und das mit dem (Halb-)Brudermord am Anfang war ja irgendwie auch fast vorhersehbar.

Child Protection weiterlesen

Königin der Nacht

Bevor uns die Koloratursopranistin im zweiten Aufzug die bekannte Arie vortragen wird, erwacht erstmal der Jüngling mit dem schütteren Haar im Märchenwald. Auch Peter Pan irrt da durch die Kulisse, und Roberto Blanco kümmert sich derweil um die entflohene Pamina. Zusammen mit Justus, Peter und Bob treffen sich irgendwann alle beim unheimlichen Sarastro und nach allerlei Prüfungen/Freimaurerischen Initiationsriten geht am Schluß (wenn auch nicht in Reallife, dann doch wenigstens auf der Bühne der Staatsoper) die Sonne auf und alle tanzen erleuchtet oder wenigstens befreit um den Orchestergraben.

Zaubertrick

Könnte auch direkt aus „The next Uri Geller“ sein. Was mit so einer Kristallkugel alles möglich ist, unglaublich!
Kurzum, ganz einfach mathematisch betrachtet:
10x + y – (x + y) = 9x
ist der Term unabhängig von Frau Ypsilanti Ypsilon immer teilbar durch die FDP die Neun. Daß zugehörige Symbole jedes Mal wechseln, fällt ja auch gar nicht auf. Beziehungsweise dient gerade der angestrebten Täuschung.

Tastatur!!!

tasten.jpg
Die Spezialausführung für den deutschsprachigen Durchschnittsidioten (Schweizer Version auf Anfrage).
Inklusive Bonus-Smiley und obligatorischem Deppenapostroph vor’m s.
Optional natürlich auch mit festgeschraubter Hochstelltaste für notorische SCHREIHÄLSE.
©Harry Gerber Kybernetik

Der dunkle Fleck

Im Nachhinein ausnahmsweise die Wiederholung des Münsteraner Tatorts von 2002 gesehen. Und damit den Piloten zur großartigen Thiel, Börner, Alberich Komödie erlebt. Nur der Bulle ist rausgeschreiben worden, später aus dem Drehbuch. Was auch wieder passt. Die Handlung hingegen war ich diesmal zu faul zu repetieren. Obwohl wirklich gar nicht so schlecht. Zur Not also woanders nachlesen.

DSF

russen.jpgGesponsert von WINGAS ist die Ausstellung zur Völkerverständigung nicht in Karlshorst, sondern derzeit mitten in Westberlin zu sehen. Nicht weniger als zwei Jahrhunderte Deutsch/Russischer Geschichte werden mal eben auf Volkshochschulniveau anhand von Plakaten satirischer oder auch kaltkriegerischer Natur, technischen Klimbim wie Siemens/Halske’schen Morsetickern, bunten Matrjoschkas, kitschigen Russenkitteln und sonstigem kulturellen Erbe aller Art abgehandelt. Im Mittelteil beim Kapitel mit dem irren Heinrich Himmler im Kopfhörer schaue ich auf den Boden und sehe ein Swastikamuster im Parkett verborgen! Zufall oder Einbildung, das tut wohl nichts zur Sache.

Dafür aber hier noch ein Teil der präsentierten Musikauswahl als Ergänzung.

Hörstation, populäre Musik mit russischen Motiven aus der Zeit der Weimarer Republik. „Wenn die Sonja russisch tanzt“, Comedian Harmonists um 1933: „Warum liebt der Wladimir jerade mir“, Claire Waldorff 1931: „Es steht ein Soldat am Wolgastrand“.

Black wins!

1. e2 – e4 c7 – c6
2. Nb1 – c3 d7 – d5
21. Kc1 – b1 Ne4 – c3

Gegen den Computer in mittlerer Spielstärke ist das ja nicht gerade eine besonders starke Leistung. Ich habe nun aber auch keinen IQ von 186. Nicht mal ansatzweise.
Dafür hat Bobby Fischer trotzdem die letzte Partie gegen den Sensenmann vergeigt. Und diesmal gibt es keine Revanche. Schon gar nicht, oder unabhängig davon, ob das nun die CIA, das FBI oder wer auch immer verbietet. Schachmatt Alter!

MacBook Schwer

macbookschwer.jpg
Extrem dick – ohne Kompromisse
Das superdicke MacBook Schwer ist ein echter Hingucker. Noch eindrucksvoller ist, dass sich im formschönen, robusten Gehäuse aus titanlegiertem Edelstahl ein Notebook in Normalgröße verbirgt. Mit einem Gewicht von immerhin 10,36 kg definiert das MacBook Schwer den Begriff Statik völlig neu und ist damit an seinem Platz ein perfekter Ruhepol.

MacBook Schwer weiterlesen