Mogadischu

Ganz seltsamer Tatort heute abend. Ziemlich Schleyerhaft das ganze. Muß eine Wiederholung aus den Siebzigern sein, so wie die Schauspieler gestylt sind. Den kettenrauchenden Kommisar „Schmidt“ habe ich jedenfalls noch nie gesehen. Und Assistent „Hans-Jürgen“ kenne ich auch nicht. Jedenfalls entführen vier Che Guevara T-Shirts eine Lufthansa Maschine vom Ballermann nach sonstwohin. Sohnemann liest Bussi Bär, die Stewardess kriegt ’ne Torte zum Geburtstag und am Schluß werden statt der Gefangenen ein paar Kugeln Kaliber .38 ausgetauscht. Der Nachspann dann genauso geheimnisvoll. Irgendwas mit Selbstmorden von Terroristen in Stammheim. Und das mit dem KGB und Wadi „Nationalist“ Haddad habe ich gar nicht verstanden.

Mogadischu weiterlesen

Sie niemals sehen, Boni dieser Big in Vegas!

Möchten Sie Fühlen Sie sich wie Sie sehen in Vegas?
Auf Vegas Club Casino , können Sie verdienen € /? /$ 555 in nur vier Einlagen!
So funktioniert’s 1. Kaution: 200% bis zu 200
2. Einzahlung 100% bis zu 100
3. Einzahlung 155% bis zu 155
4. Einzahlung 100% bis zu 100
Insgesamt wurden für die Hinterlegung € 400, Sie haben eine beachtliche € 955 zu spielen mit!
Also worauf warten Sie noch? Es gibt nichts Vergleichbares mehr als doppelt so Ihr Geld können Sie wirklich spielen, um zu gewinnen!
Lassen Sie sich nicht diese Gelegenheit nutzen, passieren Sie durch. Lernen Sie Vegas Club Casino jetzt!

Nun sind die russischen Spammer inzwischen wirklich soweit, uns diese kleine Kreatur ins Ohr einzuführen. Und wie man weiß, ernährt sich der Fisch von externen Gehirnwellen und scheidet zum Verständnis von Werbenachrichten aller Sprachen deren Bedeutung in Form von telepathischer Energie direkt ins Gehirn des Trägers aus. Da heißt es wach bleiben und nicht beirrenlassen!

Häschen in der Grube

Gestern im Ersten: Zum Zwecke der Forschung hat die Klinik niedliche kleine Kinder aus Vorderindien gekauft und mal eben Leukämiekrank gemacht. Die kriegen irgendein noch nicht zugelassenes Medikament und dürfen den Rest der Woche zu Pflegefamilien. Nun hat einer von den Ersatzpapas was herausbekommen und ist jetzt dafür nicht mehr unter den Lebenden. War aber wohl bloß im Streit mit seiner Frau passiert, wahrscheinlich wegen den dreitausend Euro/Monat Aufwandsentschädigung, die flötenzugehen drohten. Die Sauerei vom Professor und seinem Dr Dr (tolles Team: Hanns Zischler und Joachim Król) wurde nebenbei schon aufgeklärt, nachdem Katze Sissi von Batic‘ Nachbarin Frau Dr. Fröhlich mit den roten Haaren zuläuft, welche sich zufällig auch mit Krebszellen auskennt.

PopCamp

popcamp-klein.jpgPeter „Tempo“ Radszuhn moderiert den alljährlich stattfindenden Meisterkurs. Für sieben Eu Eintritt darf man auch diesmal wieder als Statist dabeisein und sich vom Kamerakran die Tolle rasieren lassen. Gleich als erstes Maren Montauk, die Axel gerne mal zum Tee einladen würde. Singt gefühlsecht Jazz zu schrägen Harmonien. In Weimar ist anscheinend so langweilig, daß man am besten den ganzen Tag im Übungskeller verbringt. Danach Fabelwesen, schon etwas lebhafter. Ich stehe ja auf so durchkomponierten Improvisationskram. Irgendwo zwischen Fred Frith und Frank Zappa. Dann zur Abwechslung wieder was Eingängiges. Alin Coen – Wenn man diese Frau gehört hat, kann man nur den Kopf schütteln (daß sie noch keinen Plattenvertrag hat). Der Gitarrist kann sogar ohne Gurt im knien zupfen. Nachdem sie sich warmgespielt haben, springt auch der Lagerfeuerfunke über. Am Schluß noch ein bisschen lauten Rock von Icke Hessler. Trotz PRS und Telecaster aus Wurzelholz richtig geile Pose, eben Rock Am Ring Niveau. Netter und billiger Abend, auf Wiedersehen im nächsten Jahr.

Dieser Beitrag ist ein Update zu: MUSIKRAT

Allgemeine Anordnung

Proklamation des 21. November zum Welttag des Fernsehens
In Gedenken der Resolution vom 13. Februar 1946, welche zusammenfassend darstellte, dass die Vereinten Nationen kaum ihrer Bestimmung nachkommen könnten, wenn die Bevölkerung nicht über Ziele und Aktivitäten informiert werden,
[…] sind alle Mitgliederstaaten aufgefordert, globalen Austausch von Programmen zu fördern, die sich unter anderem den Sachverhalten Friede Freude Eierkuchen widmen.
(Sinngemäß zitiert aus www.un.org/documents/ga/res/51/a51r205.htm)

Eins zu Zwei für Deutschland

Adler greift einem Engländer unter die Achseln statt nach dem Leder. Welches Upson mal eben abstaubt. Nach der Halbzeit Helmes dank Kullerball am Torwart vorbei, Ausgleich. In der Dreiundachtzigsten verdienterweise das Siegestor für die Mannschaft von der Insel dank Terry’s hereingesprungenen Kopfball, unhaltbar für Wiese.
Danke, Nationalelf! Kann man gut bei einschlafen bei – oder meinetwegen auch nach so einem langweiligen Spiel.

Eins zu Zwei für Deutschland weiterlesen

Hase im Salzmantel

Der Straßenköter apportiert einen verdörrten Unterarm zum Kinderspielplatz. Vorm Atommüllzwischenlager liegt der restliche dehydrierte Gutzkow mit Oweh. Aus einem Vogelhäuschen im Garten fällt der Schließfachschlüssel IZQ. Hauptkommisarin Lindholm wird anstelle des vom BND eingeschleusten Wachmanns nach Barcelona geschickt, wo dann irgendsoein Plutoniumdealer in die Falle tappt. Und den Totschlag vom Anfang hat anscheinend der eifersüchtige Polizist Jakob begangen.

KUSCHELDECKE in Prägeoptik

So langsam scheint es doch ein bisschen kälter zu werden. Damit die Abende auf dem Ledersofa denn auch nicht allzu ungemütlich zu werden drohen, kommt das Angebot von Onkel Albrecht (ab nächsten Donnerstag) gerade recht:

KUSCHELDECKE.JPG
In zeitlos elegantem Design, Oberseite mit geprägtem Ranken-Dessin,
Rückseite verwöhnt mit wärmendem Polarfleece
mit Anti-Pilling-Ausrüstung,
Material: 100% Polyester, Maße: ca. 150 x 200 cm

Wolfsstunde

Daß der zugekokste Pütz die Jurastudierende vergewaltigt und erwürgt hat, ist eigentlich von Anfang an klar. Nur Thiel und der Zuschauer wittern einen unbekannten Serientäter. Ansonsten wäre das hier ja auch kein Tatort.
Unser Hauptkommissar sucht also in der Kartei nach anderen Balkoneinbruchsopfern und trifft auf Anna Schäfer, die anscheinend auch missbraucht wurde. Und seitdem an Halluzinationen glaubt. Doch dann taucht der Psychopath mit dem Möbelhaus-Overall leibhaftig wieder auf. Und obwohl gerade FC St. Pauli spielt, kann er sogar festgenommen werden. Tristan und Zaunkönig haben derweil zum Glück die DNA an Toilettendeckelschamhaar und U-Haftkaugummi abgeglichen.