Bittere Trauben

Bürgermeister Eckes‘ Sohn hat beim Filtern nicht aufgepasst und nun ist Essig. Die Weinkönigin knutscht mit dem Kappl, weil der so toll Tuba spielt. Dafür geht ihm Papa Konstantin mit einem unangemeldeten Kurzbesuch auf’m Wecker. Die Weickert hatte mal was mit dem Altpeter, und dann auch noch die Tochter. Aber die ist mit dem Auto verunglückt. Und jetzt ist der Wein von seinem Berg anscheinend überschwefelt. Der Kontrolleur musste hingegen nur sterben, weil er im falschen Auto saß. Dafür wird’s am Schluß noch richtig tragisch, und vielleicht hätte der Tatort auch ganz unterhaltsam sein können, wenn nicht bei all dem ganzen Verwirrspiel die Spannung mal wieder zu kurz gekommen wäre.