Die Reise nach Jerusalem

Eigentlich ist Matthias Deutschmann schon einer der besten Kabarettisten Deutschlands. Aber irgendwie ist mir das Programm doch zu anstrengend. Oder vielleicht das Publikum. Genau jenes wird ja von ihm auch andauernd veräppelt. Wenn z.B. bei einem linksradikalen Seitenhieb seinerseits angeblich ein paar Leute in den Reihen da vorne zu grummeln anfangen. Oder wieder keiner klatscht, weil wohl der Witz schon wieder zu kompliziert war. Kostprobe (sic): Mit den Grünen verhält es sich wie mit dem Eisengehalt im Spinat. Dafür gibt es aber auch ein paar Celloimprovisationen zur Ablenkung. Und hinterher gehen wir noch einen trinken. Entweder den edlen Tropfen des 1991er Jahrgang oder doch nur wieder Berliner Kindl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.