Bigadingsbums

Gobi hat zwar Pudding im Nüschel (F60.2 ICD-10), dafür aber Stahl in der Hose. Nach fünf Jahren Bikinis stricken in der Psychiatrie flieht er durch die Kanalisation und versteckt sich bei Mimi.

Währenddessen brandbeschleunigt Trittbrettwürger Eisler seine tote Ehefrau  auf der Heizdecke mit fettiger Buchstabensuppe.

Am Schluss gehts nochmal in den Untergrund und gerechtigkeitshalber wird passenderweise der irre Professor zwangslobotomiert.

http://www.daserste.de/unterhaltung/krimi/tatort/sendung/der-wueste-gobi-100.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.