2 Gedanken zu „Novemberblues“

  1. Witzige Sequenz hast du da rausgesucht, allerdings ist eine gute Arbeitsvorbereitung alles! Habe noch nicht getestet, wie der Mitschnitt auf meinem Uralt-MD-Player geworden ist. Die Aufnahmen mit dem MP3-Teil, hinter Dir an der Wand, sind nicht besonders geworden, Ihr habt zu viel gequatscht!
    Immer das Gleiche! Mit den Volksdrogen war auch so ein Ding. Hatten viel Wein und Sekt besorgt und fast alle süffelten Bier, sonst war es umgekehrt…
    Es war aber trotzdem ein sehr scheenes Fescht, wie in alten Zeiten!
    Nicht ganz so! 30 Jahre retour, im großen Keller der WG – damals im amerikanischen Sektor – musste ich Deine Punkband plötzlich etwas ausbremsen, weil ihr auf allen möglichen Gegenständen trommelten! Die Nachbarn waren sehr angetan, weil Ihr irgendwann auch die Heizungsrohre mit einbezogen hattet!
    Hier noch der Muckenlink zehn Jahre später, wieder im britischen Sektor der Nassauischen Straße, da weilte Manne Chicago noch unter uns!
    https://www.youtube.com/watch?v=SAXhHqsz68g

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.