The Man Who Loved Beer

Nashville’s most fucked-up country balladeer Kurt Wagner alias Lambchop nach knapp zehn Jahren mal wieder im Heimathafen Neukölln. Diesmal allerdings nicht mit Band, sondern nur intime Performance zusammen mit Andrew Broder am Piano. Ist am Anfang etwas anstrengend, aber zum Glück spielt das Publikum mit. Kein nerviges Gequatsche während des Konzerts und auch die Handys bleiben weitestgehend in der Hosentasche. Ist nicht gerade Tanzmusik, aber nach einer Stunde kann man auch nicht mehr stehen. Bestuhlt wär es vielleicht noch schöner gewesen. Give It (Once In a Lifetime)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.