Korrekt und anarchistisch

George GroszNoch bis Ostern in der adk am Pariser Platz. Georg Groß bzw. George Grosz, wie er sich in Amerika nannte.

Links zur Illustration eine Plattenhülle der australischen Punk Band mit Zeichnungen des Künsztlers.

Es gibt jede Menge Originale und erhaltene Drucke zu sehen, seine Antikriegs Sachen und auch anderes DADAistisches aus dem Malik Verlag.

Postkarten und Schwarzweißfotos, Skizzenblöcke und Montagen.

Kleine und feine Ausstellung. Allerdings 5 Euro Eintritt und Garderobenzwang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.