Vitanale

Der alte Kallberg hat die 40fache Dosis Tartrazin in die Milch geschüttet und den Tod des ASS Allergikers Flo in Kauf genommen. Damit der Schweizer Multikonzern nicht den von seiner Tochter (Esther Schweins) geführten Familienbetrieb übernimmt. Frieda Jung Ersatz Sarah Brandt (Sibel Kekilli, “Psychologie ist nicht alles, aber ohne Psychologie ist alles nichts”) kocht vegetarisches Süppchen und kriegt zur Belohnung ein Steak von Borowski geschenkt. Umwelt-, 1. Mai-, Heiligendammaktivist Mauvier (Früchtetee mit Schuß) kettet sich an den Molketank, ist eigentlich aber nur hinter Melinda her. Zum Schluß läuft der trauernde Vater noch Amok, es geht zum Glück alles glimpflich ab. Zwar klassicher Tatort Plot, aber leider ziemlich unlogisch. Na ja.

Meinungen: Stadtneurotiker,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.