Blues – Eine Anleitung

1. Erste Zeile, guter Einstieg: “Bin am Morgen aufgewacht”
2. “Hab ‘ne tolle Frau” ist ziemlich unpassend, außer es geht weiter in der Art wie: “alle Männer gucken ihr hinterher”
3. Blues ist einfach. Nach der ersten Zeile bietet es sich an, diese zu wiederholen. Ein Reim macht das ganze rund: “Hab ‘ne tolle Frau, alle Männer gucken ihr hinterher. Hat Titten wie die Merkel und ist 200 Kilo schwer”


4. Der Blues bedeutet Schicksal. Einmal Gosse, immer Gosse.
5. Autos des Blues: Entweder Volumenmodell von Mercedes-Benz (W123) oder aber VW Käfer.
Blues wird nicht im VW Golf, Fiat Panda oder gar Smart transportiert.
6. Teenager können den Blues nicht singen. Weil sie dem Tod nicht ins Auge geblickt haben. Erwachsene singen den Blues. Erwachsen sein heißt, alt genug für den elektrischen Stuhl zu sein, wenn man den Mann in Memphis erschossen hat.
7. Der Blues handelt in Berlin und nicht in Bayern oder Baden-Würtenberg. Schwere Zeiten in München sind nur vorübergehender, höchstens wirtschaftlicher Natur. Hamburg oder Frankfurt/Oder kämen vielleicht noch in Frage. Wo es aber nur selten regnet, gibt es auch keinen Blues.
8. Haarausfall beim Mann ist nicht der Blues. Bei einer Frau aber ganz bestimmt. Ein gebrochenes Bein beim Skifahren ist nicht der Blues. Wenn es ein Krokodil angebissen hat, auf jeden Fall.
9. Im Büro oder der Einkaufspassage kriegt man nicht den Blues. Schon vonwegen der Beleuchtung. Im Parkhaus oder bei den Müllcontainern stehen die Chancen schon besser.
10. Gute Orte für den Blues:
a. Landstraße
b. Gefängnis
c. Verlassenes Bett
d. Der Boden eines Whiskeyglases
Schlechte Orte für den Blues:
a. C&A
b. Gallerieeröffnung
c. Sportverein
d. Golfplatz
11. Keiner nimmt dir den Blues ab, wenn du einen Anzug trägst, außer du bist Spätaussiedler und schläfst in deinen Klamotten.
12. Hast du das Recht, den Blues zu singen?
Ja, denn:
a. du bist älter wie der Dreck unterm Asphalt
b. du bist blind
c. du hast jemanden in Memphis erschossen
d. du bist unzufrieden
Nein, denn:
a. du hast noch alle deine Zähne
b. du warst blind aber kannst jetzt sehen
c. der Mann in Memphis lebt
d. du bist rentenversichert
13. Hautfarbe spielt keine Rolle. Die eigene Lebenseinstellung schon eher. Ob Cherno Jobatey oder gar Yared Dibaba den Blues singen können, lassen wir mal dahingestellt. Dafür haben häßliche Weiße den Blues dann in die Wiege gelegt belommen. Dominique Horwitz kommt vielleicht da schon in Frage.
14. Du fragst nach Wasser und deine Liebste ist gerade dabei, dir Benzin abzufüllen. Das ist der Blues. Andere akzeptable Getränke des Blues sind:
a. Billiger Wein
b. Whiskey/Whisky
c. Schlammiges Quellwasser
d. Muckefuck
Keine Bluesgetränke sind:
a. Apollinaris
b. Chardonnay
c. Apfelschorle
d. Coke Zero
15. Wenn der Tod in einem billigen Motel oder bei einem Schußwechsel eintritt, ist es Blues. Von einem eifersüchtigen Liebhaber erstochen zu werden, ist auch eine Art des Sterbens im Blues Stil. Genauso tut’s der elektrische Stuhl, Drogenmissbrauch oder vereinsamt in der Hütte. Überhaupt kein Blues Tod ist, während eines Tennis Matches oder beim Fettabsaugen den Löffel abzugeben.
16. Ein paar weibliche Blues Namen:
a. Bo
b. Mo
d. Flußknödelemma
17. Ein paar männliche Blues Namen:
a. Hans
b. Peter
c. H.P.
18. Frauen mit Namen wie Gudrun, Tita, Dörte, oder Heike können den Blues nicht singen, egal wieviele Männer sie auf dem Gewissen, bzw. in Memphis erschossen haben.
19. Passende Namen für deinen Auftritt:
a. Art der Behinderung (Blinde(r), Verkrüppelte(r), Lame(r), …
b. Vorname (siehe oben) erweitert durch Frucht (Limone, Zitrone, …)
c. Nachname eines Präsidenten (Lübke, Köhler, Weizsäcker)
Beispiele: Blinder Zitrusfruchtlübke, Lahmarsch Orangensaftköhler.
20. Egal, wie tragisch dein Leben ist oder war, wenn du einen Computer dein eigen nennst, kannst du den Blues nicht singen.
Quelle:
HOW TO PLAY AND SING THE BLUES
[via]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.