Chandrayaan-1

chandrayaan_1.png
Das Ding da oben ist heute morgen wie bei uns noch gestern war, zum Mond geschossen worden. Im Prinzip handelt es sich um den dreidimensionalen Schnitt durch einen vierdimensionalen Würfel inklusive Parabolantenne und Solarpaneel. Im Gegensatz zu SMART-1 ist das Tata Nano Weltraumschiff nicht ganz so doof, selber auf die Oberfläche aufzuschlagen, sondern überlässt diese Aufgabe lieber der mitgeführten Landesonde. Daneben befindet sich noch jede Menge anderer Hi-Tech Krempel an Bord, womit z.B. jeder Quadratzentimeter des Erdtrabanten in allen Spektral- und sonstigen Strahlungsbereichen kartographiert werden kann. Schön und gut, ich persönlich esse mein Wassereis ganz gern im Sommer und bleibe lieber hier. Oder wie sagt der Inder so schön: “जननी जन्मभूमिश्च स्वर्गादपि गरीयसी ॥” – “Die eigene Mutter und das Heimatland sind größer als selbst der Himmel.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.