Kino-Tipppppp

Nach so einigen Aspirin und Dosenbier versucht Brenner sich mit der Walter PPK die Migräne wegzuschießen. Langsam tauchen dann auch wieder die Erinnerungen aus den Siebzigern auf. Banküberfall und Urlaub in Jugoslawien.
Dr. Irrsiegler (die Tochter von Maritschi) geht einen Barockspiegel kaufen. Ihr Mann und 33% Vater Aschenbrenner wird von Köck erpresst und so räumen die beiden mal eben mit der Vergangenheit auf. Nur Inspektor Heinz durchschaut das böse Spiel und wird auch noch beseitigt.
Überraschend nach zwei Stunden rabenschwarzem Krimi der halbwegs versöhnliche Schluss.

http://de.wikipedia.org/wiki/Das_ewige_Leben_(Film)

Ein Gedanke zu „Kino-Tipppppp“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.